[Miri's SuB-Sonntag] Zwei auf einem Streich!






Hallo ihr Lieben!

Da ich momentan nicht so viel Zeit habe, spare ich mir die langen Reden und komme direkt zum eigentlichen Punkt. Da ich inzwischen die Fragen ganz gut aufgeholt habe, dachte ich mir, dass ich heute zwei Fragen, von der lieben Miri beantworte. Ich werde schauen, ob ich heute abend auch noch dazu komme, die anderen Fragen zu beantworten, damit ich selbst mit meinem Blog auf dem aktuellen Stand bleiben kann.


# 9 Wie groß & schwer ist euer SuB?
# 10 Erteilt ihr euch Kaufverbote und haltet ihr sie ein?

 

 

Zu Frage 9:
Bis ich meinen SuB richtig messen und wiegen konnte, ist so einige Zeit vergangen. Dies war wirklich eine Tortour aber ich finde die Fragen immer wieder aufs Neuste interessant, die sich mit dem SuB außeinandersetzen. Unter anderem habe ich inzwischen wirklich Gefallen daran gefunden, jeweilige Fragen zu beantworten.
Also, mein derzeitiger SuB, ohne meine derzeitigen Neuzugänge dazu zuzählen - ich hatte meinen SuB bereits vor Tagen ausgemessen und gewogen - ist mein SuB 116,9 cm groß. (...) Sollte ich stolz darauf sein? Sicher, ich freue mich über jedes Buch, über Neuerscheinungen usw. aber...bei solch einer Größe... Man bedenke, es ist 'nur' die Größe meiner ungelesenen Bücher. Hinzu kommt, dass diese 32,7 kg wiegen. Das heißt, wenn ich mich nicht verrechnet habe, denn ich hatte nicht all zu viele Möglichkeiten diese zu wiegen. Den kompletten Turm konnte ich schließlich schlecht wiegen...haha..

Zu Frage 10:
Ich weiß nicht, wie oft ich versucht habe an einer Buchhandlung vorbei zugehen. Wie oft ich versucht habe, die Neuerscheinungen nicht sofort zu kaufen, sondern mich zuerst um meinem SuB zu kümmern. Wie ihr inzwischen wisst, fällt es mir sehr schwer. Also habe ich nicht nur versucht, einen großen Bogen um eine Buchhandlung zu machen, stattdessen hatte ich es auch mit einem Kaufverbot versucht. Anfangs hatte ich mir ein Limit gesetzt. Wenn ich jenes Buch wirklich unbedingt sofort haben möchte, dann sollten drei gekaufte Bücher im Monat nicht überschritten werden. Jedoch wäre es genauso schwierig, ein Kind davon zu überzeugen, dass es sich den leckersten Lolli nicht kaufen darf. Ich schätze, es kommt auf das gleiche hinaus, da die Versuchung zu groß ist, als dass man widerstehen könnte. Ich kann es nicht. Zumindest dann nicht, wenn es um die Bücher geht. Also ist es egal, wie oft ich mir selbst sage, dass ich mich erst um den SuB kümmern sollte, dass ich die jeweiligen Bücher nicht immer auf Anhieb kaufen muss und das ich mein Limit nicht überschreiten soll, es ändert sich doch nichts daran. Dafür liebe ich Bücher viel zu sehr und deswegen kann ich nicht widerstehen.

Dies war es vorerst von mir. Ich hoffe, dass ich heute Abend noch dazu komme und die restlichen Fragen zu beantworten, denn langsam aber sicher, möchte ich Sonntags doch immer die aktuelle Frage beantworten :)

Dies war es von meiner Seite. Und wie sieht es auf eurer Seite aus? Habt ihr euch auch genauer mit einem SuB beschäftigt und euch sogar ein Kaufverbot erteilt? Habt ihr euch daran gehalten oder seid ihr auch daran gescheitert?

Kommentare