29 Mai 2016

[Miri's SuB-Sonntag] Endlich mal wieder...






Hallo ihr Lieben!

Lange sind die Sonntage an mir vorbei gezogen, somit leider auch die SuB-Sonntage. Abgesehen von dem neuen Bild - ein persönliches Bild von mir, mit ein paar meiner [noch] ungelesenen Büchern - sollte dies nicht die einzige Veränderung sein. Ich versuche nun wieder aktueller bzw. wirklich jeden Sonntag einen Beitrag zum Thema zu posten. Manchmal lässt es die Arbeit nicht zu aber ich möchte es nicht noch einmal so oft an mir vorbeiziehen lassen. 
Genug der langen Reden, kommen wir nun zur aktuellen Frage, von der lieben Miri


# 8 Wie viele Bücher lest ihr ungefähr jeden Monat von euren SuB und wie viele kommen dazu? 

 

 

 Ehrlich gesagt...hatte ich mich vor dieser Frage - nicht gefürchtet, das wäre das falsche Wort - gesträubt.  Die Monate finde ich persönlich viel zu kurz, als dass man tatsächlich in so viele Bücher eintauchen und eine Geschichte nach der anderen verschlingen kann. Ich kann es nicht. Je nachdem, welches Buch ich zuletzt gelesen habe und wie sehr mich die Geschichte in ihren Bann gezogen hat, brauche ich eine Pause... Einfach aus dem Grund, um die Geschichte zu verarbeiten, noch ein wenig in Erinnerung zu schwelgen und mir Gedanken über die Charaktere zu machen. Leider bedeutet dies nicht gleich, dass ich einen großen Bogen um die Buchhandlung und um Buchneuheiten machen kann. Dies gelingt mir nicht immer. Wenn es die Zeit zulässt, dann schaffe ich im Monat um die vier bis fünf Bücher zu lesen. Je nachdem, wie dick das Buch ist, wie sehr mich die Geschichte reizt und wie sehr ich von den Charakteren fasziniert bin.
Da ich oft auf Instagram unterwegs bin, gehen die vielen und schönen Bilder der verschiedenen User nicht an mir vorbei. So geschieht es oft, dass ich auf ein jeweiliges Buch neugierig werde und in der Buchhandlung leider nicht nur Ausschau nach dem Buch halte, um einen Blick in den Inhalt zu werfen. Das heißt, dass im Monat gute fünf bis zehn neue Bücher hinzukommen, an denen ich nicht vorbei gehen und von denen ich meine Finger einfach nicht lassen konnte.


Kennt ihr auch diese bekannte Verhaltensweise?
Ich mag es noch nicht einmal als ein wirkliches Problem bezeichnen, denn wenn man Bücher liebt und nach wie vor sehr gerne liest, sollte man auf keinen Fall die Hände von den Büchern lassen. Stattdessen sollte es einladend sein, sich von weiteren Geschichten inspirieren und einladend zu lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen