[Manga-Rezension] Yohan & Zhena - NEUNZEHN & EINUNDZWANZIG [Band 1/2]

Yohan & Zhena
NEUNZEHN & EINUNDZWANZIG [farbig, Band 1/2]

______________________________

GENRE: Comedy, Drama, Slice of Life
RELEASE: August 2015
ISBN: 978-3-8420-1168-7
VERLAG: Tokyopop
SEITEN: 161 = 7 Kapitel
PREIS: 14,00€[D], 14,40€[A]

______________________________

Kurzzusammenfassung:
Kein Kind, aber doch noch nicht erwachsen. Durch ein Autounfall hat Yuni zwei Jahre ihres Lebens verloren und geht, obwohl sie schon einundzwanzig ist, noch immer zur Schule. Beim Füttern von Straßenkatzen trifft sie den neunzehnjährigen Donghi. Obwohl sie zwei Jahre trennen, stehen beide doch am selben Punkt im Leben. Können sie sich in dieser schweren Zeit gegenseitig Halt geben?

______________________________

Während die Anime/Manga-Welt dafür bekannt ist, uns in die Welt von magischen Kriegerinnen oder Helden mit Superkräften zu entführen, schmückt sich die Geschichte mit dem Alltag von zwei Charakteren, der keineswegs langweilig gestaltet ist. Die Geschichte ist, sowie die Charaktere liebevoll aufgebaut und auch wenn es sich um Katzen handelt, verspreche ich euch, dass dieser Manga nicht nur um Katzen handelt.
Am Anfang bekommen wir einen kleinen Einblick in das bisherige Leben der beiden Hauptcharakteren, dem neunzehnjährigen Donghi Ju und der einundzwanzigjährigen Yuni Lee. Gleich zu Beginn wird deutlich, dass die beiden etwas verbindet: die Zuneigung zu Tieren und ganz besonders die Zuneigung zu Katzen. Eben durch solch eine, wird die 21-jährige Yuni auf Donghi aufmerksam und die erste Begegnung der beiden könnte nicht lustiger sein. Durch das Interesse für die Katzen werden die Leser dazu eingeladen, das Leben auch mal von einer anderen Perspektive zu betrachten. Doch hauptsächlich bezieht sich diese auf die beiden Hauptcharaktere und auf das Ziel den Straßenkatzen so gut zu helfen, wie es nur geht.

______________________________

Charaktere:

Yuni Lee
Die 21-jährige Yuni Lee erlitt in ihrer Vergangenheit, genau genommen vor einem Jahr, einen Autounfall, während das Glück nicht auf ihrer Seite war und der Unfall nicht spurenlos an ihr vorbei ging. Sie überlebte den Unfall aber musste die Reha in Anspruch nehmen, die ihr eben die Zeit raubte. So kommt es dazu, dass Yuni den Termin der Zulassungstests für die Uni verpasste und nachdem Vorschlag ihrer Eltern "von vorn" beginnt. Meine Meinung nach hat Yuni ein echtes Auftreten, man merkt ihr an, wie sie damit zu kämpfe hat und trotzem hat sie einen aufmerksamen Blick für ihre Umgebung. Dennoch hat sie mit der Tatsache zu kämofen, dass sie "ein Jahr ihres Lebens verloren" hat, sodass sie manchmal etwas unsensibel wirkt und sich darüber durchaus bewusst ist. Doch sie wäre nicht Yuni, wenn sie nicht auch noch andere Seiten hat, die sie zum Vorschein bringt.

Donghi Ju
Der 19-jährige Donghi Ju ist das komplette Gegenteil von Yuni. Er wirkt aufgeweckter, hat manchmal ein kindliches Auftreten und kümmert sich rührend um Straßenkatzen, denen er "einzigartige" und "unvergessliche" Namen gegeben hat. Gleich nach dem ersten Treffen von Yuni und Donghi, zeite er sich Yuni gegenüber offen und macht bei einem Gespräch sein Statement zu Katzen deutlich. Trotz den Schwierigkeiten, lässt er sich nicht unterkriegen, um den streunenden Katzen zu helfen. Schließlich bewegt er auch Yuni dazu, den Straßenkatzen zu helfen, sodass sie sich gemeinsam um diese kümmern. Trotz seiner "kindlichen" Seiten, die manchmal zum Vorschein kommen, wirkt er in meinen Augen in manchen Momenten erwachsener, als es bei Yuni der Fall ist.

______________________________

Bewertung:
Cover: 5/5
Ehrlich gesagt halte ich mehr von einem Mang-Cover, wenn die Hauptcharaktere von vorne zu sehen sind aber bei diesem Manga bin ich gerade wegen dem Cover neugierig geworden. Im ersten Moment fand ich, dass es etwas einladenes hat, eine unausgesprochene Aufforderung, dem Charakter in seiner Welt und seiner Geschichte zu folgen.

Charaktere: 5/5
Ich muss an beide Hauptcharakteren jeweils 5 Punkte vergeben Beide haben mich in ihren Bann gezogen und mich wegen ihrer liebevollen Art und Weise oft zum Schmunzeln gebracht. Auch die Annährung der beiden finde ich interessant. Gleich bei ihrem ersten und eher zufälligen Treffen dachte ich mir, dass es mit den beiden spannend und amüsant werden wird und sie haben mich nicht enttäuscht.

Handlung: 5/5
Wenn es sich um Manga dreht, muss ich nicht immer einen Abklatsch von Sailor Moon usw. haben. Der Hauptcharakter braucht nicht immer einen Zauberstab oder muss auch keine übertriebene Muskeln haben, damit eine Story auch interessant wird. Durchaus mag ich auch Manga, die alltägliche Situationen spiegeln und und Hauptcharaktere, die auch mal keine Superkräfte haben. So bin ich gerne in die Story eingeaucht und war von dem rührenden Vorhaben der beiden Hauptcharaktere entzückt. Auch das Treffen zwischen Yuni und Donghi sowie die Entwicklung zwischen den beiden, gefällt mir sehr gut, sodass ich mich absolut nicht gelangweilt habe und es schade fand, dass das erste Band mit 7 Kapiteln beendet war.

Spannung ●●●●●
Romantik ●●●●●
Komödie ●●●●○
Trauer ●●○○○

______________________________

FAZIT
Wer nach wie vor in die Welt der Manga eintaucht, kann ich diesen Manga nur nahe legen. Lasst euch von dem Preis nicht abschrecken, da die Geschichte mit zwei Bänden abgeschlossen ist und dieser Manga komplett farbig ist. Die Geschichte und die Charaktere sind liebevoll aufgebaut, sodass ich richtig mitgefiebert habe. Auch wenn die Katze nicht zu euren ultimativen Lieblingstieren gehört, verspreche ich euch, dass sich das Band lohnen und ihr die beiden in euer Herz schließen werdet ;)






Kommentare