[Mimimi-Montag #2] Am besten alles raus lassen, wenn man richtig geladen ist!

by - November 13, 2017



Eigentlich wollte ich...


...obwohl ich einen Beitrag zum Mimimi-Montag schreibe, es eigentlich ruhig angehen lassen. Allerdings bin ich momentan wegen einer Situation, die sich vorhin abgespielt hat, immer noch auf 180, sodass ich es für praktisch empfinde, wenn ich meiner Wut in diesem Post freiem Lauf lasse!

Da ihr jedoch nicht im geringsten etwas damit zu tun haben solltet, dürft ihr euch natürlich nicht angegriffen fühlen! Fühlt euch stattdessen dazu eingeladen, euch mit mir zusammen aufzuregen oder darüber zu schmunzeln und sich selbst zu fragen: "Worüber regt sie sich nun schon wieder auf?"

Egal welche Gründe euch zu diesem Post geführt haben:

Herzlich Willkommen zu meinem zweiten Mimimi-Montag!




Die Sache mit dem 'Nicht melden':


Kennt ihr das auch? Ihr habt aus unterschiedlichen Gründen viel zu tun: ihr müsst euch auf eine wichtige Klausur vorbereiten, viel lernen, habt viel für euer Studium zu tun oder die Arbeit häuft sich derzeit auf euren Schreibtisch und ihr habt einfach keinen freien Kopf, weil auf der Arbeit noch vieles ansteht. Wie die Gründe auch aussehen mögen, so kommt einiges zu kurz: Hobbies, Telefonate, manchmal ist man sogar zu müde, um auf eine Nachricht zu antworten. Am nächsten Tag könnte es vorkommen, dass ihr es noch einmal vergesst, weil eure Gedanken völlig woanders sind.

All das sowie die Gründe dahinter, finde ich noch verständlich, doch wisst ihr, an welchem Punkt es für mich aufhört? An dem Punkt, wenn dich die Leute nicht auf der Straße begrüßen, obwohl sie dich gesehen haben! Hallo Mr. Ego, genau dich meine ich damit! Ja, es ist nicht einfach, Beruf und Freundschaft unter einen Hut zu bekommen, damit keiner ein Nachteil von der Sache hat aber ist dies ein Grund um jemanden nicht mehr auf der Straße zu grüßen, sobald man aneinander vorbei läuft? Selbstverständlich kann man in Gedanken versunken sein und nicht stets alles und jeden realisieren - passiert mir auch oft. Allerdings ist es schon dreist, wenn man dabei direkt angesehen wird!

Besser wird es dann, wenn man früher oft gefragt hat, ob man nicht einen ruhigen Abend in einer Cocktailbar zusammen verbringen kann. Nur wurde der Vorschlag stets abgelehnt, weil es nicht auf das Interesse anderer stößt. Umso amüsanter ist es dann, wenn man genau DIESE Personen in der gleichen Cocktailbar trifft, die behaupten, dich erst viel zu spät an einem anderen Tisch gesehen zu haben, obwohl die Blicke sich oft genug auf jene Richtung konzentriert haben.

Besser wird es dann, wenn die eigene Person mit Vorwürfen überschüttet wird, während sich dein Gegenüber nicht den gleichen Schuh anzieht und stattdessen gerne den Tunnelblick hat, alles an sich abprallen lässt und mit dem Finger auf dich zeigt und dich ermahnt: [I]Du, du, du![/I]

Sorry aber an so einem Punkt hört es dann endgültig bei mir auf!


Hey, du störst mich, ich muss mitten im Weg stehen bleiben!


Wir kennen sie! Wir kennen sie alle und jeder von uns hat diese Situation erlebt! Ihr habt es eilig, kauft schnell das nötigste ein, besorgt noch kurz etwas vor der Arbeit und möchtet nach dem Bezahlen schnell das Geschäft verlassen, damit ihr die Bahn noch rechtzeitig mitbekommen könnt.

Mir ist bewusst, dass wir in einer Ellenbogengesellschaft leben aber müssen manche Personen sich genau VOR einem Eingang unterhalten und den schnellen Durchgang verhindern? Oder Personen, die es nicht schaffen, sich für eine Seite zu entscheiden, entweder in der Mitte stehen, sodass man nicht an diese vorbeigehen kann. Hey, Ursula, du kannst dich auch mit Wolfgang unterhalten, wenn du dich auf einer Stufe vor ihm befindest. Ich glaube, dass der kurze Größenunterschied keine Komplexe hervorrufen. Das geht im übrigen auch beim Knutschen, wenn Ursula es nicht schafft, sich für diese zwei Minuten zurückzuhalten.

Noch schlimmer finde ich es, wenn man auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist. Es ist nichts neues und dennoch das gleiche Thema, über das man sich ärgert. Manchmal glaube ich, dass manche Personen mit einem einfachen System überfordert sind. Ich meine, was ist so schwer daran, einen Schritt zur Seite zugehen, damit die Leute einfacher und schneller aussteigen können? Es wird auch nicht besser, wenn andere währenddessen auf der anderen Seite einsteigen! Würde man beide Seite für die Personen lassen, die aussteigen müssen, wäre es so viel einfacher und schneller! Ja, jeder hat es eilig, muss zur Arbeit oder möchte nach Hause, dennoch ist der flüssige Durchgang dadurch auch nicht schneller, wenn ihr euch quer stellt. Meine Güte!



Oh hi! Dich kann ich nicht ausstehen, ich muss dich einfach provozieren!

Wer kennt sie nicht? Die Personen, die stets den Engel spielen, sich unschuldig zeigen und in Wahrheit ein hinterhältiges Biest sind! Bei meinem ersten Beitrag zum Mimimi-Montag, habe ich meinen Ärger schon über Leute, die nicht damit aufhören können, Dinge zu 'eräutern'. Schlimmer ist es wirklich, wenn sie nicht aufhören können, dich unbedingt provozieren zu wollen. Das beginnt damit, wenn sie etwas über dich wissen und unbedingt auf Thema hacken müssen! "Oh! Ich bekomme Besuch aus XY-Stadt, weil ich weiß, dass du dort Beziehungen hattest und nun muss ich dich damit nerven!"

Ich hatte immer gedacht, dass man solch eine DUMMHEIT nicht steigern kann aber es geht. Es geht tatsächlich. Zum einem mit dem altbekannten 'wichtigmachen' oder mit Einmischungen. Stellt euch vor, ihr unterhaltet euch interessiert mit eurem Gegenüber über ein Thema, dass ihr sehr mögt. Von jetzt auf gleich, kommt genau die Person daher - die ihr zusätzlich nicht leiden könnt - und zwingt sich dazwischen! Ich habe nichts dagegen, sich mit mehreren Leuten zu unterhalten. Ganz im Gegenteil. Ich mag es Gespräche zu führen und schließe auch gerne neue Kontakte. Aber es gibt einen Unterschied, wenn dich die Person nicht leiden kann, sonstiges von dir ignoriert, dich sonst nur provozieren kann und sich unbedingt dazwischen drängen muss, die Aufmerksamkeit auf sich lenken muss und die Zügel des Gespräches an sich reißen muss. Hauptsache einmischen und sich für ein HALLO zu schade sein, traurig.

Über Personen, die ja so perfekt sind und nie Probleme haben, möchte ich mich an dieser Stelle nicht auslassen. Vielleicht in einem anderen Beitrag, wenn mir eine aktuelle Situation dazu in den Sinn kommt.


Dann gibt es noch die Personen, die eine große Fresse aber einfach nichts dahinter haben! Die sich aufspielen, weil sie MAL etwas tolles getan haben und dich schließlich einfach so anpampen. Wenn es wenigstens eine 'nette' Diskussion wäre, dann kann ich es noch verstehen und gehe auch gerne darauf ein. Aber wenn man bereits von jetzt auf gleich, mit einem fiesen und respektlosen Ton angesprochen wird...dann kann man doch nicht viel von der angesprochenen Person erwarten, oder? Ich meine, wer lässt sich gerne so ansprechen und hat dann noch Lust darauf zu antworten? Vor allem wenn es sich dann noch um respektlose Anschuldigungen handelt, während sich die Person weiter aufführt, als wäre sie vom Affen gebissen worden.

Halte das nächste Mal doch bitte einen Spiegel vor deinen Augen oder leiste anderen Affen Gesellschaft, obwohl ich glaube, dass diese dankend darauf verzichten und eher zum Lachen angeregt werden, anstatt dir vernünftig zu zuhören.



So, nachdem ich meine Meinung über aktuelle Themen, dich mich beschäftigen, freiem Lauf gelassen habe, fühle ich mich erleichtert und ich merke, wie langsam aber sicher meine gute Laune zurück kommt. Jedenfalls wirke ich momentan entspannter und lächle meinen Bildschirm an.

Was hat euch in der letzten Woche so richtig aufgeregt?



An dieser Stelle verabschiede ich mich wieder!
Bis zum nächsten Beitrag!








You May Also Like

0 Kommentare